Kommende Termine

Keine Termine

Termine

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Blutspendetermin finden

gesamt weiss

PLZ / Ort eingeben:

Besucherzähler

Heute12
Gestern11
Woche63
Monat284
Insgesamt34955

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Senioren besuchten die Landeshauptstadt

Unter dem Motto Fahrt ins Blauetrafen sich am vergangenen Dienstag

47 Seniorinnen und Senioren aus Neckarbischofsheim, Helmhof und

Untergimpern. Begleitet wurden sie von 7 Helferinnen des DRK-Sozialarbeitsteams. Sehr erfreut war das Team darüber, dass einige Neue

unter den Ausflugsgästen waren

Der Ausflug wurde erstmals von Leonie Sperr und Brigitte Klump geplant und organisiert . Der Tradition entsprechend wurde das Ausflugsziel erst im Bus bekannt gegeben.

Dieses Jahr ging die Fahrt in die Wilhelma nach Stuttgart. Die großzügige Parkanlage bot für jeden Besucher etwas.

Das Wetter hätte nicht besser sein können. Genügend Freizeit machten ausgiebige Spaziergänge und Besichtigungen möglich. Natürlich durften auch Kaffee und Kuchen nicht zu kurz kommen.

Es gab viel zu erzählen und viel zu schnell verging die Zeit und die Heimfahrt musste angetreten werden.

Aber was ist ein Ausflug ohne einen zünftigen Abschluss. Dieser fand in der Blockhütte in Abstatt statt. Vielen Gästen war die Lokalität bekannt und man konnte sich deshalb auf der Fahrt dorthin auf ein richtig gutes Abendessen freuen.

Auf der Heimfahrt wurden die Gäste von Leonie Sperr und Brigitte Klump mit kleinen Geschichten und Anekdoten unterhalten.

Viel zu schnell war man wieder in Untergimpern, wo die ersten Gäste schon ausstiegen.

Alle waren einstimmig der Meinung, dass Leonie Sperr und Brigitte Klump ihre Feuerprobe als Ausflugsplaner und Busunterhalter bestens bestanden haben. Und weil alles so gut geklappt hat, dürfen die beiden den nächsten Ausflug natürlich wieder planen.

Schee wars wieder bei Euch, beim nächsten mal sind wir wieder dabei“ -

mit diesen Worten und einem kräftigen Applaus verabschiedeten sich die Seniorinnen und Senioren vom Team.