Kommende Termine

Keine Termine

Termine

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Blutspendetermin finden

gesamt weiss

PLZ / Ort eingeben:

Besucherzähler

Heute10
Gestern11
Woche46
Monat198
Insgesamt34517

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

DRK-Sozialarbeitsteam Neckarbischofsheim

Buntes Programm beim Adventsnachmittag der Senioren

Auf Einladung des DRK-Sozialarbeitsteams trafen sich am vergangenen Mittwoch viele ältere Einwohner aus Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern zum traditionellen Adventsnachmittag in der wunderschön weihnachtlich geschmückten Zehntscheune. Nachdem zum Auftakt das Lied „AlIe Jahre wieder“, unterstützt von Frau Beisel am Klavier, gesungen wurde, begrüßte Waltraud Schütz die vielen Besucher. Ganz besonders herzlich begrüßt wurden die Ehrengäste, an erster Stelle Frau Pfarrerin Glöckner-Lang als Hausherrin, sowie Frau Bürgermeisterin Grether und Herr Pfarrer Maier von der Seelsorgeeinheit Waibstadt-Neckarbischofsheim sowie die Bewohner des hiesigen Alten- und Pflegeheims mit ihren Betreuern und die Bewohner des betreuten Wohnens. Alle drei Ehrengäste erfreuten mit wohlgesetzten Worten die Besucher. Nachdem Ilse Vanek in launiger Versform auf den Ablauf des Nachmittags vorbereitet hatte, konnte der bestens bestückten Kuchen- und Kaffeetafel zugesprochen werden. Ein Höhepunkt des Nachmittags war sicherlich wieder der Auftritt von Ingrid Landhäußer aus Helmstatt mit ihrer glockenhellen Sopranstimme, die unter Begleitung von Frau Beisel am Klavier die Zuhörer verzauberte. Der sechsjährige Philipp Schönhals überraschte mit einem langen Nikolausgedicht, das der kleine Knirps ohne Zögern vor der großen Besucherschar auswendig aufsagen konnte. Die weitere musikalische Begleitung hatte wieder in bewährter Weise Brigitte Klump mit ihrem Ipod übernommen, sodass die Gäste dank der vorbereiteten Textblätter kräftig mitsingen konnten. Aufgelockert durch weihnachtliche Geschichten und Gedichte, vorgetragen durch Mitglieder des DRK-Teams, verging die Zeit wie im Fluge. Was wäre der Adventsnachmittag ohne das obligatorische warme Vesper zum Abschluss, das sich die Seniorinnen und Senioren gut schmecken ließen. Und natürlich gehörte auch die kleine Überraschung, die auf jedem Teller platziert war, dazu. Dieses Jahr hatte sich das Team etwas ganz Modernes ausgedacht und zwar konnten sich alle eine kleine LED-Kerze mit nach Hause nehmen (ohne die Gefahr, dass später die Feuerwehr ausrücken musste).
Zum guten Ende bedankte sich Frau Schütz nochmals bei allen Besuchern und besonders beim Sozialarbeitsteam und den freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht über die Bühne gehen kann, mit einem kleinen Geschenk. Sie wünschte allen bereits ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Bestens funktionierte auch wieder der Fahrdienst, den wie immer die Vorsitzende Gabi Blaß für den DRK-Ortsverein übernommen hatte, sodass alle Gäste wieder gut zu Hause ankamen.