Kommende Termine

Keine Termine

Termine

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Blutspendetermin finden

gesamt weiss

PLZ / Ort eingeben:

Besucherzähler

Heute12
Gestern11
Woche63
Monat284
Insgesamt34955

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Zu seinem 30-jährigen Jubiläum führte das 13-köpfige DRK-Sozialarbeitsteam unter
der Leitung von Waltraud Schütz seinen tradionellen Adventsnachmittag für die
Senioren der drei Stadtteile durch. Sichtlich erfreut konnte Waltraud Schütz in
der liebevoll herausgeputzten Zehntscheune auch dieses Jahr wieder über 100
Gäste begrüßen, darunter viele Bewohner des hiesigen Pflegeheimes und des
betreuten Wohnens. Nach einem kurzen Rückblick auf die langjährigen vielfältigen
Tätigkeiten des Sozialarbeitsteams und einem humorvollen Vortrag des
Teammitglieds Ilse Vanek über das Alltagsleben im Wohlfühlstädtchen begrüßte
Karin Bender in Vertretung der verhinderten Bürgermeisterin die Anwesenden und
erfreute diese mit einer weihnachtlichen Kurzgeschichte. Pfarrer Daniel Meißner
als Hausherr des Evang.Gemeindehauses kam mit den diesjährigen Konfirmanden und
diese brachten ein Lied zum Vortrag. Auch Diakon Walther in Vertretung von
Pfarrer Maier von der Kath.Seelsorgeeinheit Waibstadt stellte sich vor und
sorgte mit einer besinnlichen Geschichte für die rechte Stimmung. Natürlich
durften auch die altbekannten Advents- und Weihnachtslieder nicht fehlen,
Brigitte Klump sorgte hier mit ihrem Ipod für die nötige musikalische
Unterstützung. Zwischenzeitlich wurde natürlich dem reichlich bestückten
Kuchenbufett zugesprochen. Ein Hightligth war auch wieder der Auftritt von
Ingrid Landhäuser, begleitet von Hanneliese Beisel am Klavier mit
stimmungsvollen Liedern. Der Auftritt der 7-köpfigen Alphornbläsergruppe, als
Überraschungsgeschenk vom DRK-Ortsverein an das Team gedacht, bescherte den
Zuhörern ein besonderes Hörerlebnis. Colette Schneider auf der Geige und
Elisabeth Göhrig auf der Querflöte spielten weihnachtliche Weisen. Die Zeit
verging wie im Flug und so ließen sich die Senioren das abendliche Essen gut
schmecken. Zum Abschluß bedankte sich Waltraud Schütz bei den Anwesenden, dem
Team, den Kuchenspendern und bei der DRK-Vorsitzenden Gabi Blaß für die
Unterstützung.